Jahresarchiv 01.12.19

Vonjeichinger

Repair-Cafe Spenden Marathon

Ein sehr erfolgreiches Jahr 2019 liegt hinter dem Aktiven des Repair-Cafe Finsing. Erfolgreich deshalb, weil eine Menge Geräte erfolgreich repariert werden konnten.

Es war uns – aber wie es scheint auch den „Kunden“ – eine Freude dass alles wieder funktioniert. Das sieht man eindeutig in der Spendenbox. Eine überraschende Summe die wir natürlich auch gerne mit der Nachbarschaftshilfe Finsing teilen wollen.

In einem feierlichen Rahmen hat Jörg zusammen mit Gertrud eine Spende von 200 Euro an Fr. Fuß von der Nachbarschaftshilfe übergeben. Herzlichen Dank nochmal, dass die Nachbarschaftshilfe uns Reparierern ein organisatorisches Dach bietet.

Doch damit nicht genug. Ein wahrer Spendenmarathon begann im Anschluss an die Reden von Jörg, Gertrud und Max Kresierer.

Unser Mitglied und Meisterschleifer (Messerschleifaktion im September und Oktober) hatte es sich nicht nehmen lassen und die Hälfte der Spenden die er zu seinem Runden Geburtstag bekommen hat, mit dem Repair-Cafe zu teilen. Ein wirklich grosszüges Geschenk und wir alle hoffen dass Heiner noch viele runde Geburtstage feiern kann. Herzlichen Dank von uns allen an Heiner Grönwald und seine Frau Petra für die gute Pflege und Instanthaltung unseres Freundes.

Zu unserer aller Überraschung besuchte uns auch Martin Vilgertshofer mit seinem Sohn und überbrachte ein Spende an die Reparierer. Martin erklärte, dass es Ihm, den Mitarbeitern seiner Schreinerei (im Gewerbegebiet Neufinsing) und seiner Familie ein Anliegen ist eine solche Aktion wie das Repair-Cafe zu unterstützen, weil es einfach sinnvoll ist Dinge so lange zu benutzen wie es nur irgendwie geht. Vielen Dank dafür vom gesamten Repair-Cafe Team.

Im Anschluss fand dann das gemeinsame Abendessen des Repair-Cafe-Teams im benachbarten Restaurant statt in dem über Geschichten aus dem letzten Jahr, abenteuerliche Reperaturen und auch Ideen für 2020 geredet wurde.

Wir alle freuen uns wenn sie uns nicht nur Erhaltenswertes zum Instandsetzen mit bringen, sondern auch Geschichten die mit dem Gegenstand verbunden sind. Wir lieben es zuzuhören was sie alles so mit dem Objekt unserers gemeinsamen Interesses erlebt haben.

Impressionen des Spendenmarathons

Viele Grüsse vom Redakteur Sepp Eichinger

Vonjeichinger

21.10.2019 Repair-Cafe Impressionen

Jeden Monat wird repariert. Irgendwann muss ja wohl alles wieder tip-top sein?

Vonjeichinger

Reparieren – rentiert sich das?

Wir vom Repair-Cafe sind der Meinung, dass man es auf jeden Fall versuchen sollte. Es geht ja nicht immer um die Einsparung an Strom oder Wasser. Auch die Herstellung und Entsorgung von Geräte kostet Aufwand und Resourcen.

Perfekt sind Geräte mit langer Lebensdauer und die kann man mit Reperaturen verlängern. Zugegeben, manchmal kostet das auch Geld. Aber manchmal muss man auch die Konsequenzen aus dem Bekenntniss zum Umweltschutz ziehen und seinen Geldbeutel aufmachen.

Übrigens bei Kleingeräten kann Ihnen unser Repair-Cafe helfen. Das kostet nur ein wenig Zeit, eine kleine Spende und schon haben Sie (meistens) ihr liebgewonnenes Gerät wieder funktionsfähig.

Ein interessanter Bericht können Sie über diesen Link einsehen.

https://www.rbb-online.de/supermarkt/themen/geld/altgeraete-austauschen-reparieren-behalten-strom-sparen-umwelt.html?nls2=26&nlis=20190916#

Grundsätzlich ist die Forderung an die Hersteller langlebige Geräte zu entwickeln. Und der Käufer muss sich das auch was kosten lassen. Billig heist meist kurzlebig. Leider ist teuer nicht immer mit langlebig gleichzusetzen. Ich würde mir wünschen, wenn der Gesetzgeber z. B. Mehrwertsteuererleichterungen für langlebige Güter einräumen könnte.

Vonjeichinger

Markt Schwaben Repariert – 21.12.2018

Beitrag auf socialdesign.de/markt-schwaben-repariert.

Am 28. November 2018 fand in Markt Markt Schwaben östlich von München die erste öffentliche Veranstaltung des Projekts „Mehrwerthof Markt2 Schwaben“ statt: Der Reparaturtag. Anlass für die Initiierung des Projekts gab der derzeitige Umbau des bestehenden Wertstoffhofs. Dieser soll künftig um soziale und ökologische Aspekte angereichert werden und u.a. die Möglichkeit bieten, kaputte Dinge gemeinsam zu reparieren, statt sie wegzuwerfen.

Der „Mehrwerthof Markt2 Schwaben“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Markt Markt Schwaben, der Hans Sauer Stiftung und der anderwerk GmbH.

Neues Leben für alte Dinge

An einem ganz normalen Mittwochnachmittag verwandelte sich der Bürgersaal Markt Schwabens für ein paar Stunden in eine offene Werkstatt. An insgesamt vier Stationen wurde genäht, geschraubt, gelötet, gesägt, gepolstert – und damit kaputten Dingen neues Leben geschenkt.

Vonjeichinger

Reparatur-Initiativen.de

Interessante und nützliche Informationen für alle die gerne Dinge wieder zum funktionieren bringen wollen.

www.reparatur-initiativen.de

Die Link-Seite ist ein wenig versteckt, aber hier ist der gehts zu ihr. [Link-Seite]

REPARIEREN

Reparaturseiten & Foren

wiki.restarters.net: Reparatur-Wiki des britischen Restart Project

www.ifixit.com: Hilfe-Forum und Shop für Ersatzteile und Werkzeuge. Weltweit größte Community für Austausch zu Reparaturthemen

forum.iewnzo.de: Elektronik-Reparatur-Forum

www.doityourself.com: Reparaturanleitungen und Hilfeforen zu verschiedenen Themenbereichen (englischsprachig)

www.deutschland-repariert.de: Reparaturforum für unterschiedliche Geräte und allgemeine Informationen zum Thema Reparatur

www.repdata.de: Reparatur-Forum

forum.electronicwerkstatt.de: Reparatur-Forum für Elektronik und Haushaltsgeräte

www.berlin-repariert.de: Elektronik und Haushaltsgeräte

electronicwerkstatt.de: Reparaturforum Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik

Youtube-Kanal des Reparaturcafés „Gauster-Haus“ in Dannenberg

Vonjeichinger

CarSharing Varianten bis zu Ride-Hailing

Das Prinzip ist in allen Fällen das gleiche. Wir wollen von A nach B und das möglichst einfach, schnell und kostengünstig. Auto-Teilen ist ein Baustein.

CarSharing hat bereits eine lange Tradition und ist heutzutage in 3 Varianten verbreitet.

Sehr interessant sind auch die Details der Studie von 2012 zu CarSharing in Deutschland: vda.de/dam/vda/Medien/DE/Service/Nachwuchsfoerderung/Unterricht/Vernetzte-Mobilitaet/Vernetzte%20Mobilitaet.pdf

Aktuelleres Material: https://carsharing.de/alles-ueber-carsharing/studien/entlastungswirkung-verschiedener-carsharing-varianten

Eine Übersicht über die CarSharing Varianten habe ich der Untersuchung von https://www.carsharing-news.de/carsharing-varianten/ entnommen


Die drei bekannten Carsharing Varianten

Modell 1 » Klassisches Carsharing

Hier geht es um das stationäre Carsharing. Wie der Name es schon sagt, gibt es feste Stationen. Dies ist die älteste Variante von Carsharing. Man bucht das Fahrzeug vorab im Internet oder per Smartphone-App. Dafür wählt man die gewünschte Station und eines der dortigen Fahrzeuge aus. Die Dauer der Buchung wird dabei in der Regel vorher festgelegt. Bei Bedarf sich die Buchung auch verlängern.

Die Rückgabe des Fahrzeuges erfolgt an der gleichen Station wie die Abholung. Man muss das Fahrzeug also immer dort abgeben, wo man es auch abgeholt hat. Der Vorteil dieser Variante sind die geringen Kosten pro Stunde. Zusätzlich fällt in der Regel eine Kilometerpauschale an. Die meisten Anbieter in Deutschland setzen seit vielen Jahren auf dieses Modell. Es stehen viele Fahrzeugklassen zur Anmietung bereit. Oft günstiger als ein klassischer Mietwagen.

Modell 2 » Flexibles Carsharing

Auch bekannt unter dem Begriff Free-Floating-Carsharing oder stationsunabhängiges Carsharing. Diese Art von Carsharing ist hauptsächlich in Großstädten verfügbar. Es gibt ein festes Geschäftsgebiet in der Stadt. Innerhalb dieses Gebietes kann man die Fahrzeuge überall abholen und abstellen, ohne an Stationen gebunden zu sein. Die Autos verteilen sich durch die Fahrten der Kunden von selbst.

Wenn man zufällig ein Fahrzeug sieht, kann man sich per Chipkarte oder Smartphone das Fahrzeug öffnen und losfahren. Eine Reservierung ist nicht notwendig. Alternativ kann man sich im Internet oder per App ansehen, welche Fahrzeuge in der näheren Umgebung zur Verfügung stehen. Diese lassen sich für einen kurzen Zeitraum vor der Anmietung reservieren.

Der Vorteil dieser Variante ist die sehr hohe Flexibilität. Der Nachteil die hohen Kosten bei längeren Fahrten. Es wird pro Minute oder Kilometer abgerechnet. Vor allem die Autohersteller setzen mit ihren Carsharing-Angeboten auf dieses relativ neue Modell. Immer mehr Anbieter ermöglichen zudem eine Kombination aus stationärem und flexiblen Carsharing.

Modell 3 » Privates Carsharing

Neben dem professionellen Carsharing von großen Anbietern mit eigenen Flotten gibt es auch immer mehr Privatpersonen, die ihr Auto zeitweise den Nachbarn zur Verfügung stellen. Zu diesem Zweck gibt es Internetseiten, die sich auf die Vermittlung von Mietern und Autobesitzern spezialisiert haben. Dies ist vor allem für ländliche Gegenden eine interessante Alternative.

Vorteil dieser Variante ist der günstige Preis und die große Fahrzeugvielfalt. Ein Nachteil ist, dass die Fahrzeuge zum Teil älter sind und nicht durch die Vermittler geprüft werden. Die Versicherung läuft in der Regel über den Vermittler. Wir haben auf einer extra eingerichteten Seite mehr Informationen zum Thema privates Carsharing zusammengestellt.


Raid-Hailing

Eine etwas andere Art stellt das sogenannte Raid-Sharing dar. Dabei wird das Fahrzeug vom Nutzer angefordert und es kommt zur gewünschten Position die der Fahrgast angibt. Im Prinzip sind Taxi so ein Raid-Hailing Service. In Zukunft werden die Autos automatisch (autonom) zum Treffpunkt mit dem Fahrgast fahren. Eine Übersicht finden Sie im Wikipedia.

Vonjeichinger

Repair-Cafe Finsing – Spende

Repair-Cafe Finsing – Spendenübergabe an Nachbarschaftshilfe


Seit Oktober 2018 ist das Repair-Cafe Team jeden 3. Samstag im Monat damit beschäftigt defekte Geräte zu reparieren. Der erste Termin im Jahr 2019 nahmen die Initiatoren und Mitarbeiter des Repair-Cafes zum Anlass über ihre Motivation und bisherige Arbeit zu berichten (der Erdinger Anzeiger berichtete am 30.1.2019 und der Falke am 23.1.2019).

Am 19.1.2019 waren neben den engagierten Fachleuten und der Leitung von Jörg Stiezel auch die SPD Ortsvorsitzende und Mitbegründerin Gertrud Eichinger und Andrea Struck vom Grünen Wählerforum sowie die Vertreterinnen der Nachbarschaftshilfe und die Leitung des Seniorenheims anwesend.

Die Erfolgsrate kann sich sehen lassen. Von den 31 mitgebrachten Geräten konnte das Team 27 erfolgreich reparieren und an die frohen Eigentümer zurück geben. Darunter waren Staubsauger, Kaffeemachinen, Waffeleisen und jede Menge Lampen und Leuchter.

Die glücklichen Besitzer spendeten 200 Euro wovon 150 Euro für notwendige Investitionen in neue Werkzeuge und Messgeräte. Mit freude übergaben der Organisator des Repair-Cafes Jörg Stiezel und Gertrud Eichinger 50 Euro an die Marianne Strobel und Elizabeth Fuss von der Nachbarschaftshilfe und deren Dach das Repair-Cafe organisiert ist.

Anita Augustin und Sandrine Pollow vom Seniorenzentrum bedankten sich für die grossartige Idee und sind sich sicher dass auch die Bewohner des Seniorenzentrums von den Samstäglichen Aktivitäten profitieren.

Immerhin bring das Repair-Cafe Besucher ins Seniorenzentrum und jeder ist herzlich eingeladen sich die Wartezeit mit Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen mit den „Einwohnern“ und anderen Gästen zu vertreiben betont Heimleiterin Sandrine Pollow. Das Repair-Cafe hilft bei der Integration des Seniorenzentrums in das tägliche Gemeindeleben und verringert sicherlich auch die Barrieren die Besucher an einem Besuch des Kaffess des Seniorenzentrums empfinden.

Vonjeichinger

Carsharing Infos – neue Gebühren ab 1.7.2020

Gemeinsam mit CarSharing Union Markt Schwaben – Noch!

Gebührenordnung (1.8.2019 bis 30.6.2020)

  • Nutzungseinlage: 375 Euro (wird am Ende der Mitgliedschaft wieder zurück erstattet)
  • Montlicher Beitrag: 6 Euro
cms-gebuehrenordnung-snapshot-2019
Auszug der Gebührenordnung 2019, gültig bis 30.6.2020

Beispiel Citröen Berlingo (Standort VR-Bank Neufinsing): Eine Fahrt mit Berlingo von 100km in 10 Stunden Tagsüber kostet:
100* 0,37€+ 10*0,8€ =45,00 €

Darin enthalten sind alle Unkosten inklusive Benzinkosten, Versicherung, Steuern, Wartung, Winter-/Sommerreifen. Einfach Alles.

Testen Sie CarSharing! 3 Monate kostenlose Schnuppermitgliedschaft

Weitere Dokumente (unverbindlich):

Neue Gebührenordnung ab 1.7.2020 mit reduzierten Zeitpreisen!

Buchungssystem: Wenn Sie Mitglied sind können Sie hier die Belegung des Autos einsehen und Ihre Ausleihe eintragen: https://www.elkato.de/buchung/week.php?club=cms

Weitere Infos finden Sie auch unter http://spd-waehlerforum.de/

In Facebook /www.facebook.com/carsharing.finsing/CarSharing Finsing in FB

Quernutzung gibt es mit Anzing, Poing, Erding und Grafing. Falls Sie das möchten, bitte eine email an den Vorstand von Carsharing Markt Schwaben schicken.

Interessante Seiten:

Kontakt für Finsinger: Gertrud Eichinger, Autowart Neufinsing

Vonjeichinger

Repair-Cafe-Info

Infos zum Repair-Cafe Finsing


 Unser Ziel es ist Dinge zu reparieren anstatt sie wegzuwerfen. Reparieren ist nicht nur sentimental, sondern auch Nachhaltig

Mit wenig Aufwand lassen sich oftmals Geräte und Gegenstände des Alltags wieder in Schuss bringen ohne Müll zu erzeugen und Rohstoffe zu verschwenden wie es unweigerlich geschieht, wenn Neues gekauft wird.

Die Idee war viele Male in Stammtischen und auch in der Arbeitsgruppe Energie und Umwelt besprochen und diskutiert worden bis wir den Schritt wagten. Zu der Zeit gab es bereits ein gutes Vorbild in Erding bei dem Jörg Stietzel bereits seit längerem aktiv beteiligt war.

Bei eine Besuch steckten uns die dortigen Aktiven und allen voran Hr. Rimane mit ihrer Begeisterung an und vermittelten uns die klare Vision dass es auch in der Gemeinde Finsing machbar sein könnte.

Vorgestellt wurde das Projekt beim ersten „Treffpunkt Dorfprojekte“ am 13. September 2018 im Restaurant Martin – GoKart-Arena.

Die Ersteröffnung des „Repair-Cafe Finsing“ fand am 20.10.2018 statt.

Doch wie funktioniert ein Repair-Cafe?

Sie haben sich fest entschlossen das Repair-Cafe zu besuchen? Es findet jeden 3 Samstag im Monat von 14 – 16:30Uhr in den Räumen des Seniorenheims Neufinsing statt.

Mitzubringen sind:

  • das kaputte Gerät, die gebrochene Schachtel, den laptop, …
  • etwas Zeit für die Reperatur und einen kleinen Kaffee
  • etwas Spendenlaune
  • wir freuen uns auch immer wenn es eine nette Geschichte dazu gibt
  • manchmal bieten unsere Experten auch zusätzlich „Messerschleifen“ oder „Fahrradreperaturen“ an. Die Ankündigung lesen sie im Mitteilungsblatt oder in der Tagespresse.

Wie läuft es ab?

Bepackt mit dem kaputten Teil treten Sie an jenem Samsstag nachmittag durch die Tür des Seniorenheims. Dort erwartet Sie ein Mitarbeiter, leicht an seinem T-Shirt erkennbar. Er wird sich direkt nach Ihren Reperaturwunsch erkundigen. Ein Informationsblatt informiert Sie über alle Details.

  • Der Reperaturwunsch wird erstmals erfasst (Anmeldeformular) und eine erste Sichtung durchgeführt.
  • Ist es ein Elektrogerät muss eine elektrische Sicherheitsprüfung durchgeführt werden, denn unsere freiwilligen Helfer wollen keine Funken, Geräusche oder zerschmorten Kabel wenn das Gerät zum eingesteckt wird.
  • Je nachdem was so gemacht werden muss, kümmert sich einer der Spezialisten darum.
  • Er wird zusammen mit ihnen das Kaputte wieder in Ordnung bringen. Wichitg ist dabei dass wir zusammen den Fehler finden und beheben.
  • Nach der Reperatur wird getestet.
  • Wenn es sich um ein Elektrogerät handelt, machen wir einen fachgerechten Test nach VDE bevor wir es Ihnen übergeben.
  • Wenn es sich um kein Elektrogerät handelt, bitten wir Sie es zu testen, damit wir sehen ob es nun so funktioniert wie sie es kennen.

Was kostet die Reperatur?

Die Reperatur kostet nichts. Natürlich sind wir immer froh, wenn unsere Unkosten durch Spenden ausgeglichen werden.

Natürlich sind wir immer froh, wenn unsere Unkosten durch Spenden ausgeglichen werden.

Ansprechpartner und Aktive

Als Ansprechpartner und Kümmerer für den „Treffpunkt Dorfprojekte“ fungieren Jörg Stiezel und Josef Eichinger. Näheres finden Sie auch unter www.treffpunkt-dorfprojekte.de